Presse

Feuerwehrleute genießen höchstes Vertrauen

Feuerwehrleute genießen höchstes Vertrauen

Stuttgart, im Mai 2019 – Wer in Deutschland die 112 wählt, bekommt in wenigen Minuten Hilfe. Das ist nicht zuletzt einem Netz mit gut einer Million Feuerwehrleuten zu verdanken. Freiwillige wie Profis sind rund um die Uhr für andere da – kein Wunder also, dass die meisten Menschen ihnen das höchste Vertrauen entgegenbringen. Dies ist ein Ergebnis der Studie „Reader’s Digest Trusted Brands 2019“, die in Kooperation mit Dialego entstanden ist. In seiner aktuellen Ausgabe lässt das Magazin Reader’s Digest die Frauen und Männer von der Feuerwehr zu Wort kommen und über ihren Beruf berichten. Zudem geben sie Tipps, wie man vorbeugt beziehungsweise im Ernstfall richtig reagiert.

„Der kniffligste Moment ist für mich der, wenn wir vor Ort ankommen“, sagt Katharina Kresse, Oberbrandrätin bei der Feuerwehr Remscheid. „Ich muss mit kühlem Kopf in kurzer Zeit die Maßnahmen festlegen. Am schwierigsten ist das, wenn wir ein Wissensdefizit haben: Wie viele Menschen sind vermisst, besteht Einsturzgefahr oder Gefahr durch elektrische Leitungen?“ In der Juni-Ausgabe von Reader’s Digest verrät ihr Kollege Chris Nassmacher von der Freiwilligen Feuerwehr Kreis Borken, wie er privat dafür sorgt, dass nichts schiefgeht: „Als Feuerwehrmann habe ich beim Grillen immer einen Eimer Wasser neben dem Grill.“ Und Thorsten Braun aus Gersfeld rät: „Rufen Sie uns, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie uns brauchen. Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.“

Für weitere Informationen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Die Juni-Ausgabe von Reader’s Digest ist ab 27. Mai an zentralen Kiosken erhältlich.

 

Online-Abo für Pressemitteilungen

Online-Abo für Pressemitteilungen
© Marco2811/Fotolia.com
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit unserem E-Mail-Newsletter, der Sie über neue Produkte und Entwicklungen informiert

Downloads

Downloads
In unserem Bildarchiv finden Sie aktuelle Fotos von Reader’s Digest in druckfähiger Auflösung. Verwendung für Pressezwecke frei.