Presse

Umfrage: Jeder Zweite reicht überraschendes Geldgeschenk weiter

Stuttgart, im Dezember 2016 – „Angenommen, Sie bekämen zu Weihnachten überraschend 20.000 Euro geschenkt – wofür würden Sie das Geld ausgeben?" Auf diese Frage antwortete gut jeder Zweite (56 Prozent), er würde das Geld verschenken beziehungsweise spenden – oder zumindest einen Teil davon. So lautet das Ergebnis einer vom Magazin Reader’s Digest beim Meinungsforschungsinstitut Emnid in Auftrag gegebenen Umfrage unter 1007 repräsentativ ausgewählten Personen. 

Besonders großzügig zeigten sich die älteren Befragten sowie Frauen: 68 Prozent der 60-Jährigen und älteren sowie 64 Prozent der Frauen würden den unerwarteten Geldsegen spenden oder verschenken. Darüber hinaus sagten 49 Prozent aller Umfrageteilnehmer, sie gönnten sich eine Reise, 45 Prozent würden ihr Haus oder die Wohnung renovieren. Der Kauf von Kleidung und Schmuck steht dagegen weniger hoch im Kurs, nur 26 Prozent würden das Geld oder einen Teil davon dafür verwenden. An letzter Stelle steht mit 22 Prozent der Kauf eines neuen Autos. 

 

Für weitere Informationen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Die Januar-Ausgabe von Reader’s Digest Deutschland ist ab 23. Dezember an zentralen Kiosken erhältlich.

 

 

Online-Abo für Pressemitteilungen

Online-Abo für Pressemitteilungen
© Marco2811/Fotolia.com
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit unserem E-Mail-Newsletter, der Sie über neue Produkte und Entwicklungen informiert

Downloads

Downloads
In unserem Bildarchiv finden Sie aktuelle Fotos von Reader’s Digest in druckfähiger Auflösung. Verwendung für Pressezwecke frei.