Die beste Pflege für Schuhe

Die beste Pflege für Schuhe

Stuttgart, im Juli 2017 – Das gute Gefühl perfekt sitzender, glänzender Schuhe genießt nur, wer ihnen Pflege gönnt. Noch vor den ersten Schritten empfiehlt es sich beispielsweise, die neuen Lederschuhe zu imprägnieren, um das Material vor Nässe zu schützen. Zur richtigen Pflege gehört auch das korrekte Ausziehen, berichtet das Magazin Reader’s Digest in seiner aktuellen Ausgabe. So sollte man die Schuhe lieber nicht mit dem jeweils anderen Fuß über die Fersen abstreifen. „Die Hinterkappe des Schuhs wird dadurch beschädigt, der Schaft leiert aus, und der Schuh sitzt nicht mehr richtig“, erklärt Leo Emge, Landesinnungsmeister des Bayerischen Schuhmacherhandwerks. „Besser ist es, die Schnürung zu lockern und den Schuh mit der Hand vom Fuß zu streifen.“

In der September-Ausgabe von Reader’s Digest gibt Experte Emge weitere wertvolle Tipps zur Schuhpflege. So empfiehlt er Tragepausen, die mindestens 24 Stunden dauern, denn Lederschuhe speichern die Feuchtigkeit, die Füße über den Tag abgeben. Das schadet der Passform und begünstigt Fußpilz, mithilfe von Schuhspannern aus Holz dagegen bleibt das Leder in Form. Bei der Reinigung kommt es auf die richtige Reihenfolge der Arbeitsschritte an: zuerst bürsten, dann den Schmutz mit einem feuchten Tuch abwischen. Danach erst die farblich passende Schuhcreme auftragen. Vor dem Polieren mit einer Glanzbürste oder einem weichen Baumwolltuch sollte man etwa 30 Minuten warten, damit die Creme aushärten kann. 

Für weitere Informationen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Die September-Ausgabe von Reader’s Digest Deutschland ist ab 28. August an zentralen Kiosken erhältlich.