Presse

„Tatort“-Ermittler hilft Kindern in Not

„Tatort“-Ermittler hilft Kindern in Not

Stuttgart, im Februar 2017 – Millionen TV-Zuschauern ist Klaus J. Behrendt als mitfühlender Kölner Tatort-Kommissar Max Ballauf bekannt, zuletzt war er am 19. Februar in der Folge Tanzmariechen zu sehen. In der aktuellen Ausgabe des Magazins Reader's Digest spricht der Schauspieler vor allem über sein soziales Engagement für benachteiligte Kinder. Zusammen mit seinen Kollegen Dietmar Bär (Freddy Schenk) und Joe Bausch (Dr. Joseph Roth) hat der 57-Jährige den Verein „Tatort – Straßen der Welt“ gegründet (www.tatort-verein.org). Der Verein unterstützt Projekte auf den Philippinen sowie in Swaziland und rief in Deutschland die Aktion „Wir starten gleich“ ins Leben, die Schulranzen an Kinder aus sozial schwachen Familien verteilt. 

Behrendt und seine Mitstreiter nutzen ihre Prominenz, um Werbung für ihr Anliegen zu machen und um Spenden einzusammeln. „Es öffnen sich viele Türen von Geschäftsleuten, denen wir plausibel vermitteln, wo Not am Mann ist und wo Gelder gebraucht werden“, sagt Behrendt. „Das ist für uns wirklich einfacher, als wenn Lieschen Müller hingehen würde.“ Im Gespräch mit Reader’s Digest erklärt der Schauspieler auch, warum Helfen eine so große Rolle in seinem Leben spielt: „Mir geht es wirklich gut. Ich habe tolle Kinder, ich habe eine tolle Frau erwischt, ich habe tolle Freunde und einen Job, den ich sehr liebe. Mein Kontostand ist auch nicht schlecht. Aber viele andere haben die Arschkarte gezogen. Ist es da nicht Zeit, einmal etwas zurückzugeben?" 

 

Für weitere Informationen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Die März-Ausgabe von Reader’s Digest Deutschland ist ab 27. Februar an zentralen Kiosken erhältlich. 

Online-Abo für Pressemitteilungen

Online-Abo für Pressemitteilungen
© Marco2811/Fotolia.com
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit unserem E-Mail-Newsletter, der Sie über neue Produkte und Entwicklungen informiert

Downloads

Downloads
In unserem Bildarchiv finden Sie aktuelle Fotos von Reader’s Digest in druckfähiger Auflösung. Verwendung für Pressezwecke frei.